Steifigkeitsbasierte Einstellung der Regelparameter

Weniger Einrichtung, mehr Tests


Schnelleres Verfahren
Schnelleres Verfahren
Über 75 % Zeitersparnis durch patentierte Abstimmungstechnik
Zugänglicher
Zugänglicher
Ein einfacher Prozess schafft Vertrauen bei den Nutzern und verringert die Abhängigkeit von Experten
Keine zyklische Vorbelastung
Keine zyklische Vorbelastung
Keine Probenbeschädigung vor Beginn des Tests
Höhere Genauigkeit
Höhere Genauigkeit
Ein perfekt abgestimmtes System sorgt für zuverlässige Daten und genaue Spitzenwerte



Verfügbar für servohydraulische und elektrodynamische 8800MT-Systeme




Steifigkeitsbasierte Einstellung der Regelparameter

Nach dem Erfolg von ElectroPuls®-Systemen seit ihrer Einführung im Jahr 2006 ist die steifigkeitsbasierte Einstellung der Regelparameter nun auch für servohydraulische und elektrodynamische Prüfsysteme von Instron verfügbar.

Durch die Nutzung der Rechenleistung des 8800MT-Reglers wird die Leistung der Abstimmungsalgorithmen für alle Proben in jedem Regelungsmodus ständig weiterentwickelt und verbessert.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die unten stehenden Fragen oder laden Sie die Informationen im PDF-Format herunter.





 





Häufig gestellte Fragen

Finden Sie Ihre Prüfmaschine komplizierter als Ihre Prüfung?
Die steifigkeitsbasierte Einstellung der Regelparameter ist eine revolutionäre Methode zur Abstimmung Ihres Ermüdungsprüfsystems, die die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Maschine und die Genauigkeit Ihrer Daten verbessert. Das neue Verfahren ist für alle Benutzer einfach und trägt dazu bei, dass Ihre Daten zuverlässiger und wiederholbar sind, da die Proben nicht zyklisch vorbelastet werden müssen.


Was bedeutet Einstellung der Regelparameter?
Die Einstellung der Regelparameter ist der entscheidende Prozess, der vor einem Ermüdungsversuch durchgeführt wird, damit das System die Maschine richtig steuern kann und Ihr Versuch erfolgreich verläuft.

Dabei wird die Probe traditionell mit einer Reihe von Rechteckimpulsen belastet, und die Regelverstärkungen werden automatisch oder manuell angepasst, bis die Leistung den Anforderungen der Prüfung entspricht. Dieser Vorgang ist zeitaufwendig und oft ein Hemmnis für weniger erfahrene Benutzer.


Warum muss ich eine Einstellung der Regelparameter durchführen?
Ermüdungssysteme sind Hochleistungsmaschinen, die bei hohen Frequenzen kraft- oder dehnungsgesteuert arbeiten können.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen lagegeregelten elektromechanischen System erfordert dies ausgefeilte Steuerungstechniken, um eine gleichmäßige und kontrollierte Bewegung zu ermöglichen. Letztendlich bedeutet dies, dass das System vor jeder neuen Prüfung so eingestellt werden muss, dass die Leistung und die Steuerung für das jeweilige Probenmaterial und die Geometrie optimiert sind, damit Ihre Daten genau und wiederholbar sind. Wird die Einstellung der Regelparameter nicht vorgenommen, kann dies zu Systeminstabilität und unzuverlässigen Daten führen.



Was ist das Besondere an der steifigkeitsbasierten Einstellung der Regelparameter?
Die steifigkeitsbasierte Einstellung der Regelparameter erfordert lediglich eine einfache Rampe innerhalb der Elastizitätsgrenze der Probe, um die Probensteifigkeit zu messen. Mit Hilfe unserer patentierten Algorithmen wird diese Steifigkeit dann verwendet, um die optimalen Regelparameter in Sekundenschnelle zu berechnen. Das bedeutet: kein langwieriger Abstimmungsprozess, geringere Komplexität und keine Beschädigung der Probe vor Beginn der Prüfung!

Erfahren Sie hier, wie die Universität Gent in Belgien von dieser Technologie profitiert.





Kontakt